Stichwort: diverses



 


diverses


BANANENREPUBLIK !!!!!


Report Finds Iran Halted Nuclear Programme in 2003, Throws U.S. Strategy into Disarray
After months spent trying to build international consensus to support tough action over Iran's alleged nuclear weapons programme, the U.S. administration has been wrong-footed by a report from its own intelligence agencies.

Surprise Assessment

There was widespread surprise, even consternation, yesterday when the United States released its latest National Intelligence Assessment of Iran's alleged nuclear programme. The report concludes that despite the country's more hardline political shift and bellicose rhetoric, it actually halted its nuclear weapons programme in 2003. This effectively contradicts the assessment made in 2005, not to mention repeated assertions by the U.S. administration that the programme is ongoing. The conclusions cannot be dismissed lightly—they represent the consensus view of all 16 U.S. intelligence agencies—and the authors must presumably have been in possession of strong evidence before making such a provocative assessment. There is speculation that the shift may have been prompted by the testimony of former Iranian deputy defence minister General Ali Asghari, who defected to the West at the start of the year. The agencies were intending to release their assessment in spring 2007, but decided to delay publication. Iran itself has repeatedly denied it is developing nuclear weapons—as have other countries, such as Russia—but the assessment does, nonetheless, warn that the agencies do not know whether the Islamic Republic "currently intends to develop nuclear weapons". Its uranium enrichment programme for nuclear power stations could moreover provide the raw materials for a reactivated weapons programme come the middle of the next decade. The report is very much in line with recent International Atomic Energy Agency (IAEA) findings on this front.

These elements of the assessment do provide some justification to those who argue that a firm international position is necessary to prevent such an outcome, but the estimate suggests the dangers are less imminent than previously assumed. The assessment argues that the cessation of the military-run nuclear weapons programme in 2003 was "primarily in response to increasing international scrutiny and pressure", a comment that will be seized on by those who argue that international pressure does not need to be escalated. However, the report undercuts assumptions that the Iranian government is acting irrationally without gauging the risks such a programme would entail: “decisions are guided by a cost-benefit approach rather than a rush to a weapon irrespective of the political, economic and military costs”.

The assessment will inevitably be read in the context of what went on in the build-up to the Iraq war, with which there are striking parallels. Again, the administration based its tough policies on the assumption that the Iraqi government was amassing weapons of mass destruction. They found justification in national intelligence estimates (particularly that made in 2002), and the strategy culminated in the 2003 invasion. It was subsequently discovered that no such weapons existed, and there was fierce criticism of the intelligence failings. Critics of the administration argued that the intelligence community was pressed to support the administration's position despite flimsy evidence. Whether or not this was the case, the debacle has undoubtedly made the agencies more cautious and wary of accusations of political bias. Fresh evidence may have been the main reason for the shift in analysis, but one would expect the agencies to stand up to the administration more readily given the Iraq context.

Administration Wrong-Footed

The implications of the report for U.S. domestic politics will be very interesting to watch. They are undoubtedly a major setback for an administration that seemed to be gearing up for a final year dominated by Iran, but they also reshape the debate among the presidential hopefuls in both parties. On the Democrat side, a number of the candidates (including Senator Hillary Clinton) have been echoing the administration position and calling for tough action on Iran. Stung by Republican accusations that they are weak on national security, they have been keen to show that where there is justification for such policies they are unafraid to take this course. Now that these justifications are being eroded, one can expect positions to soften rapidly. For the Republican candidates, too, there are now dilemmas. They have unsurprisingly competed over their anti-Iran rhetoric, and it will be interesting to see whether they now decide to push this down their respective agendas. They can, of course, seize on the uncertainty over Iran's intentions, and on the assessment that the programme only ceased in 2003 in reaction to tough international pressure. The administration's reaction to the assessment has so far been rather muted, but it has stressed that its concerns over Iran persist. Whether Bush feels able to repeat proclamations heard in October that a nuclear-armed Iran could lead to "World III" remains to be seen. Whether the administration already knew about the change in the intelligence estimates at the time that such assertions were being made is uncertain. All-in-all, it seems Iran will have to slip down the agenda in 2008, upsetting assumptions about the debates that will shape the 2008 presidential election.



... link (3 comments)   ... comment




diverses


aufklärung.. so dass auch unsereins es versteht


websrvr40nj.audiovideoweb.com



... link (one comment)   ... comment




diverses


jaja - liebe spielfreunde


jetzt könnt ihr mal guckovic machen, woran das meisterlein gehackelt hat. unter www.tippkick.admiral.at könnt ihr euch wichtig machen. und noch was: verlost werden tippkick-spieler unter den registrierten fritzln. mein tipp: registrieren und vielleicht gewinnen ;-) p.s: beschwerden bitte an folgende adresse schicken: beschwerdovic@lmgao.at



... link (5 comments)   ... comment




diverses


denkzettel forts.


  1. Du kannst mit uns jedes Problem besprechen, das Du lösen willst. Das können wir. Wenn Du Sympathiebekundungen brauchst, geh zu Deinen Freundinnen.

  2. Die Kopfschmerzen, die Du seit 17 Monaten hast, sind ein Problem. Geh zum Arzt.

  3. Alles, was wir vor 6 Monaten gesagt haben, kannst Du nicht mehr als Argument heranziehen. Alle unsere Kommentare verlieren jegliche Gültigkeit nach 7 Tagen.

  4. Wenn Du glaubst, Du seist dick, bist Du es wahrscheinlich auch. Frag uns nicht danach. Wir werden Dir darauf keine Antwort geben.

  5. Wenn wir etwas gesagt haben, das man auf zwei Arten interpretieren kann: eine Art davon macht Dich traurig oder böse, dann meinten wir die andere.

  6. Lasst uns gaffen. Wir werden sowieso hinschauen. Das liegt in unseren Genen.

  7. Du kannst uns entweder bitten etwas zu tun, oder uns sagen, wie Du es gerne haben möchtest, aber bitte nicht beides. Wenn Du schon weißt, wie man es am besten macht, dann mach es doch selbst.

  8. Wenn es irgendwie geht, sag das, was Du zu sagen hast ... aber bitte in den Werbepausen.

  9. Christopher Kolumbus mußte nicht nach dem Weg fragen. Wir auch nicht.

  10. Unsere Beziehung wird nie mehr so sein, wie in den ersten 2 Monaten nach unserem Kennenlernen. Finde Dich damit ab. Und beschwere Dich nicht immer darüber bei Deinen Freundinnen.

  11. Männer können NUR 16 Farben sehen. Das ist wie bei den Standardeinstellung von Windows. Pfirsich, zum Beispiel, ist eine Frucht und keine Farbe. Woher sollen wir wissen, was 'malve' ist.

  12. Wenn etwas juckt, wird gekratzt. Wir tun das einfach so.

  13. Wir sind keine Gedankenleser und werden es auch nie werden. Unsere Unfähigkeit, Gedanken zu lesen, ist kein Anzeichen dafür, dass Du uns nichts bedeutest.

  14. Wenn wir Dich fragen, was los ist, und Du antwortest: 'Nichts', dann werden wir uns so verhalten, als wenn nichts los sei. Wir wissen, daß Du lügst, aber es ist den ganzen Ärger einfach nicht Wert.

  15. Wenn Du eine Frage stellst, auf die Du keine Antwort brauchst, dann erwarte eine Antwort, die Du nicht hören willst.

  16. Wenn wir irgendwo hingehen, ist alles, was Du tragen willst, schön. Ganz ehrlich !

  17. Frag uns nicht, was wir denken. Außer wenn Du über Bauchnabelpiercings, Abseits oder die Vierer-Abwehrkette diskutieren möchtest.

  18. Du hast genügend Kleider.

  19. Du hast zu viele Schuhe.

  20. Ganz ehrlich, Du hast wirklich zu viele Schuhe.

  21. Es ist weder in Deinem noch in unserem Interesse, wenn wir zusammen Tests lösen. Egal, welche Tests.

  22. Bier ist für uns so spannend, wie für Euch Handtaschen.

  23. Ich bin in Form. Rund is auch eine ...

  24. Danke, daß Du dies hier gelesen hast. Ich weiss, ich weiss, ich werde heute nacht auf dem Sofa schlafen. Aber hast Du gewußt, daß wir das sogar mögen? Das ist fast so wie Zelten.



... link (no comments)   ... comment





Anti Austria commercial


Grusse aus Holland ;) zum spass ein TV-commercial uber ein fussballspiel von Holland gegen Ostereich zum motto: "Ganz Holland Hilft". www.tbm.tudelft.nl


The airplane spotters recognize the name of the pilot in the begin (Kees) and "Heel Holland Helpt" means "Ganz Holland Hilft"



... link (2 comments)   ... comment




diverses


Umfrage des Jahres


wird die SVR oben bleiben??

Ergebnis


... link (4 comments)   ... comment




diverses


Umfrage auf der SVR hp


Kann sich die SVR am Donnerstag gegen Admira aus eigener Kraft "retten"?

JA - SVR SIEGT
48,78 % 40 Stimmen
NEIN - NUR MIT HILFE DER WIENER AUSTRIA
51,22 % 42 Stimmen



... link (3 comments)   ... comment




diverses


Hojak nun offiziell dümmster mensch überhaupt..


"Dümmster Mensch überhaupt" - Freispruch Als "dümmsten Menschen überhaupt" hat Rudolf Fußi den ehemaligen FPÖ-Klubobmann, Peter Westenthaler, gegenüber "profil" bezeichnet. Heute wurde er vom Beleidigungs-Vorwurf freigesprochen.

Recht auf freie Meinungsäußerung Zwei Gründe haben dem Initiator des Abfangjäger-Volksbegehrens, Rudolf Fußi, heute einen Freispruch beschert. Zum einen falle besagte Äußerung unter das Recht auf freie Meinungsaußerung.

Zum anderen habe Fußi die im Nachrichtenmagazin "profil" wieder gegebene Aussage "nicht ohne Kontext" getätigt, so die Begründung der Richterin.



... link (4 comments)   ... comment




diverses


wozu leobener fähig sind...


Sechsjähriger fuhr mit Auto zum Spielplatz Unwahrscheinliches Glück eines Sechsjährigen in Leoben: Der Bub hat auf einem Parkplatz das Auto seiner Mutter gestartet und mit dem Pkw eine kurze Strecke zurückgelegt. update vor
4h 6min

Zündschlüssel steckte Der Bub war im Kindersitz am Rücksitz des Autos angegurtet. Seine Mutter hatte den Pkw auf dem Parkplatz eines Geschäfts abgestellt und war einkaufen gegangen. Den Zündschlüssel ließ die Obersteirerin stecken.

Bub startete, Wagen rollte los Der Sechsjährige kletterte auf den Fahrersitz und drehte den Zündschlüssel. Der Wagen sprang an, und da der zweite Gang eingelegt war, rollte das Dieselfahrzeug auch ohne Gas langsam los.

  Er fuhr zum Spielplatz und drehte um

Der Bub fuhr aus dem Parkplatz, überquerte eine Straße und rollte schließlich auf einen Kinderspielplatz. Dort gelang es dem kleinen Fahrer sogar, den Wagen zu wenden und wieder zurückzufahren. Dabei rutschte der Bub mit dem Auto über eine Böschung und durchbrach eine Hecke. Schließlich stieß er an eine Hausmauer und blieb stehen.

Insgesamt legte das Kind 110 Meter zurück. Der kleine Leobener kam ohne gröbere Verletzungen davon.

Unmittelbar neben der Straße befindet sich ein Bahnübergang.



... link (2 comments)   ... comment




diverses


Das schönste Gedicht der Welt (bitte ganz langsam lesen und nach jeder Zeile Pause machen)


Auch am anderen Ende des Ozeans rauschen die Wellen nicht leiser, dehnen sich Strände nicht weiter, sind Frauen weder weißer noch wankelmütiger als hier.

Also sag nichts. Doch wenn du dann zum Kühlschrank gehst, bring mir eins mit. Aber keines von denen, hörst du, die wir erst im Verlaufe des Abends nachgeschoben. Denn die vom anderen Ende des Kühlschranks, die sind kälter. Und wenn du zurückkommst, sag nichts.

Matthias Politycki

(gefunden von mir in der SZ)



... link (3 comments)   ... comment




diverses


tipp-kick-turnier


heute mit martin (hausa) tipp-kick trainiert! war leider deprimierend mit den standard kickers zu spielen, wenn man profi ist ;) und an solche gewöhnt ist, ergo sollte letztes turnier mit standards werden

auf jeden fall fit für montag und siegestollwütig

gestern brünn tschechien, bier 6 schilling, ein genuß für den gaumen und den geldbeutel, schnitzel und salat suppe 25 schilling,...

martin plant im rahmen der aivu sektion wochenendausflüge einen tschechien tripp mit fußball, bier und spass zu kombinieren, ...

werd jetzt versuchen tagediebe täglich zu benutzen, um diesem namen gerecht zu werden, hoffe dass sich hier in zukunft mehr tut, ich fänds tolle

in diesem sinne verbleibe ich mit tipp-kickerischen vorfreuden

gerf

ps.: staatsmeister graz 28.3.2003 ;)



... link (no comments)   ... comment


 

...90er jahre sentimentalitätsthread
Die >tagedie.be Toolbar:

... als startseite
... zu den favoriten
online seit 7152 tagen
letztes update: 25.01.20, 08:23
status
du bist nicht eingeloggt... login
... zu antville
contribute
... anfang
... themen
public
suche
 

kalender
Juli 2021
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Januar
neuigkeiten
2020 - Tagediebe sind dabei
von penangdave @ 25.01.20, 08:23
...
Der tagediebe-Blog - die Schallschutzkabine des Internets.
von eckerling @ 10.03.19, 10:38
...
Um die Ruhe zu genießen.
von alibombaye @ 08.03.19, 17:29
...
Gibt es irgendeinen Grund hier zu sein?
von eckerling @ 02.03.19, 14:28
...
schön.
von unitedlovers @ 12.01.19, 07:55
...
via GIPHY
von alibombaye @ 20.07.18, 00:54
fast wie hier
von alibombaye @ 21.04.18, 09:17
nichts wirklich neues, aber doch...
www.theguardian.com
von alibombaye @ 12.04.18, 13:21
starke headline
www.hessenschau.de
von alibombaye @ 06.04.18, 17:14
...
Lol!
von alibombaye @ 06.04.18, 14:59
blogroll
recent








Exklusiv! Die Original Krankl-Urlaubs-Webcam



ganz detailliert...





RSS Feed

Get Firefox!

Keine Zielgruppe




Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher Listed on BlogShares

Fight Spam!